Bitte schauen Sie sich das Video sowie die nachfolgenden Regeln vor Ihrem Besuch an, damit Sie direkt starten können. Für Fragen rund um das Spiel sowie unabhängige Schiedsrichterentscheidungen steht Ihnen unser Personal gerne zur Verfügung.

REGELN

Beim Eisstockschießen spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander. Bei mehr als zwei Mannschaften wird im Turniermodus gespielt. Eine Mannschaft kann bis zu 5 Spieler*innen umfassen.

ZIEL: Die Eisstöcke der eigenen Mannschaft so nah wie möglich an das Ziel (Zielkreuz oder Daube) zu bringen.

ABLAUF: Gespielt wird immer abwechselnd, bis alle Eisstöcke gespielt worden sind. Die Bahn darf nur zum Spielen an den beiden Enden betreten werden. Der Stand des Spielers/Spielerin wird durch die blaue Linie markiert.

EISSTOCK: Berührt ein Eisstock die hintere Bande oder prallt von dieser ab, wird dieser Eisstock aus dem Spiel genommen. Dies gilt ebenfalls, wenn die Lauffläche in der Ruheposition nicht zu 100% die Bahn berührt oder der Eisstock die Bahn verlässt.

DAUBE: Die Daube kann als bewegliches Ziel verwendet werden und liegt zum Start auf dem Zielkreuz. Verlässt die Daube das Haus, kommt diese wieder zurück auf das Zielkreuz. Ist das Zielkreuz durch einen Eisstock besetzt, wird die Daube so an dem Eisstock platziert, dass eine größtmögliche Nähe zum Zielkreuz gegeben ist.

AUSWERTUNG: Gewertet werden nur die Eisstöcke im Haus (innerhalb der roten Markierung oder diese berührend). Gewonnen hat die Mannschaft, deren Eisstock am nächsten am Ziel (Zielkreuz oder Daube) ist. Die Gewinnermannschaft erhält für jeden Eisstock einen Punkt, der näher an der Daube ist, als der erste gegnerische Eisstock. Die Verlierermannschaft erhält null Punkte.

WICHTIGE HINWEISE: Auf der Bahn hält sich immer nur der aktive Spieler auf. Die Bereiche vor und hinter der Bahn sind aus Verletzungsgründen frei zu halten. Zum Seitenwechsel und Zuschauen sind die Wege neben der Bahn zu nutzen.